Berufsakademie Sachsen

Labor - Werkstofftechnik, Chemie und Umwelt

Chemielabor

Beispiele von Laborinhalten für Studierende

Werkstoffprüflabor - LG R12

Praktika zur technischen Werkstoffprüfung

Härtemessung
  • Brinellhärte (DIN 50351; EN10003-1, DIN EN ISO 6506)
  • Vickershärte (DIN 50133)
  • Rockwellhärte (DIN 50103, DIN EN 10109-1, DIN EN ISO 6508)

Untersuchung der Brinell-, Vickers- u. Rockwellhärte an vorgegebenen Probestücken (Messung an 2 verschiedenen Härteprüfmaschinen mit digitaler bzw. manueller Auslesung.) Ermittlung des Härtewertes über dazugehörigen Härtetabellen.

Kerbschlagbiegeversuch nach Charpy (DIN EN 10045)

  • Ermittlung der Kerbschlagarbeit an vorgegebenen Kerbschlagproben bei Zimmertemperatur und bei ca. – 70° C
  • Bestimmung der Bruchflächen

Technologische Prüfungen

Untersuchung zum Materialverhalten von Blechen z.B.:
  • Tiefungsversuch nach Erichsen - DIN EN 50101 / DIN EN 50102

    Ermittlung des Ziehweges und Einordnung in das Diagramm, Auswertung des Rissverlaufes, Oberflächenrauigkeit , Vergleich mit Kornskala, Walzgrad
  • Hin- und Herbiegeversuch - DIN 50153
    Ermittlung der Biegezahl als Demonstrationsversuch

Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Feststellung von z.B. der Oberfläche, unmittelbar unter der Oberfläche befindlichen oder eingeschlossenen Fehler.

  • Ultraschallprüfung
    Fehlerermittlung an einem präparierten Zylinder
    Fehlerlage und Fehlertiefe in eine Skizze eintragen
  • Schichtdickenmessung
    Ermittlung der Dicke von nichtmagnetischen Überzügen auf magnetischen Untergründen an vorgegebenen Proben
  • Penetrierverfahren
  • Magnetpulverung
  • Risstiefenmessung
    Alle 3 Methoden werden als Demonstrationsversuch gezeigt

Zugversuch DIN EN 10002

  • Ermittlung mechanischer Kenngrößen an vorgegebenen Rundzugproben (Proportionalstäbe)
  • Auswertung und Berechnung

Gefügeuntersuchungen

  • Gefügebetrachtung von vorgegebenen Stahl- bzw. Gussproben unter einem Auflichtmikroskop
  • Skizzenanfertigung
  • Quantitative Einschätzung mit Hilfe des Eisen – Kohlenstoff - Diagramms

Chemie- und Umweltlabor - HG 020

Praktika zu Grundlagen der technischen Chemie

Qualitative Analyse

  • Flammenfärbung
  • Boraxperle
  • Anionen- Kationennachweise

Üben dieser Versuche mit vorgegebenen Salzen und daraus resultierend die Ermittlung eines danach ausgehändigten unbekannten Salzgemisches auf Anionen- und Kationen - Zusammensetzung.

Redoxreaktionen

  • Versetzen von verschiedenen Salzlösungen mit Metallstücken
  • Auswertung der Ergebnisse und Aufstellung der Halbsystem- , Ionen- und Stoffgleichungen.

pH- Wert Bestimmung

pH - Wertmessung nach verschiedenen Methoden an vorgegebenen Säuren und Laugen (Unitestpapier, Stuphanpapier, pH-Meter)

Hydrolyse

Herstellen verschiedener gesättigter Salzlösungen und überprüfen der Messergebnisse durch pH - Wertermittlung.
Aufstellen der Reaktionsgleichung ,Vergleich der ermittelten Messwerte mit den theoretisch zu erwartenden Werten (sauer, basisch, neutral).

Säure - / Base - Titration

    • Konzentrationsbestimmung einer Säure unbekannten Gehaltes
    • Konzentrationsbestimmung einer Lauge unbekannten Gehaltes

Ermittlung des notwendigen Verbrauchs durch Titration mit entsprechender 0.1 N Maßlösung; Berechnung der Konzentration in Normalität und Gramm / Liter .

Wasserhärtebestimmung

      • Gesamthärtebestimmung
      • Karbonathärtebestimmung
      • Ermittlung Säurekapazität (p- und m- Wert)

Bestimmung des notwendigen Verbrauchs durch Titration mit entsprechender Maßlösung ; Berechnung in °Härte für Gesamthärte, Karbonathärte und Nichtkarbonathärte und jeweils Umrechnung in mmol/l.

Photometrie

Bestimmung von Inhaltsstoffe (div. Ionen) in Leitungswasser-, Brunnenwasserproben, Bodenproben usw. durch Messung mit einem Einstrahlphotometer und den dazu notwendigen photometrischen Testsätzen. (Studenten können eigene Proben, z.B. Brunnenwasser mitbringen).

Ansprechpartner

Meding, Elke
Funktion: Laboringenieur
Zimmer: 020 (021)
Telefon: 03763/173-119
E-Mail: meding@ba-glauchau.de
 
Kontakt

Laboringenieur - Werkstofftechnik, Chemnie und Umwelt

Frau Elke Meding

Zimmer: 020
Telefon: 03763/ 173 -119
Fax: 03763/ 173-180
E-Mail: meding@ba-glauchau.de

Postanschrift

Staatliche Studienakademie Glauchau
Kopernikusstraße 51
08371 Glauchau