Duales Studium

Studienplanung und -organisation

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

Zugangsvoraussetzungen sind:

  • ein Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Praxispartner und
  • der Nachweis der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife oder
  • ein gleichwertiger Nachweis (Anerkennung der Gleichwertigkeit durch das zuständige Ministerium des Freistaates - SMWK) oder
  • eine Meisterprüfung oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit einer erfolgreich bestandenen Zulassungsprüfung.

Zur Vorbereitung auf die Zugangsprüfung werden gezielte Kurse angeboten. In allen dargestellten Fällen müssen zusätzlich ggf. entsprechende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Zulassungsverfahren

Als erstes müssen sich Interessenten erfolgreich bei einem unserer anerkannten Praxispartner bewerben und einen Ausbildungsvertrag abschließen. Die Bewerbungstermine richten sich nach den Planungen der Praxispartner. In Verbindung mit dem Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung kann danach die Beantragung der Zulassung an der jeweiligen Staatlichen Studienakademie erfolgen. Deadline für die Einreichung des Antrages auf Zulassung ist der 30.09. des Jahres, in dem mit dem Studium begonnen werden soll. Es gibt keinen Numerus clausus oder weitere Zulassungsbeschränkungen und es werden keine Studiengebühren erhoben. Studienbeginn ist der 01.10. jeden Jahres. (vor dem Studium)

Studienabschlüsse

Nach erfolgreichem Abschluss verleiht der Freistaat Sachsen einen bolognakonformen, international anerkannten Bachelor und auslaufend ein Diplom. Vergeben werden beispielsweise der Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Science (B.Sc.), Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder das Diplom. Die Bachelor-Abschlüsse sind gleichwertig und gesetzlich gleichgestellt, egal ob an einer Universität, einer Fachhochschule oder an der Berufsakademie erworben.

Studiengang- bzw. Hochschulwechsel

Studiengangwechsel innerhalb der BA sind unter Anrechnung bereits erbrachter Leistungen möglich und mit Unterstützung der Studiengangleiter im jeweiligen Hause zu organisieren.

Ein Wechsel an andere Hochschulen ist ebenso möglich, sofern die Zulassungsvoraussetzungen der aufnehmenden Hochschule erfüllt werden. Hier stellt die Berufsakademie Sachsen keine Ausnahme gegenüber anderen Hochschulen dar. Die Anerkennung bereits absolvierter Studienleistungen an der Berufsakademie Sachsen, bspw. bei einem Wechsel vom laufenden in ein anderes laufendes Studium, unterliegt ebenfalls den Regelungen der Hochschule, an die gewechselt werden soll. Der Abschluss an der Berufsakademie Sachsen stellt grundsätzlich eine allgemeine Zulassungsvoraussetzung für Masterstudiengänge an Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften dar. Spezielle Zugangsvoraussetzungen sind Sache der aufnehmenden Hochschule.

Ansprechpartner

Pfunfke, Thomas
Funktion: Referent des Direktors
Zimmer: 016
Telefon: 03763/173-514
E-Mail: pfunfke@ba-glauchau.de

Beratungs- und Informationsangebote zu Studieninhalten und zur Praxispartnersuche

Studiengangleiter:

www.ba-glauchau.de/technische-informatik
www.ba-glauchau.de/automobilmanagement
www.ba-glauchau.de/bauingenieurwesen
www.ba-glauchau.de/versorgungs-umwelttechnik
www.ba-glauchau.de/industrielle-produktion
www.ba-glauchau.de/bank
www.ba-glauchau.de/mittelstaendische-wirtschaft
www.ba-glauchau.de/baubetriebsmanagement
www.ba-glauchau.de/logistik
www.ba-glauchau.de/wirtschaftsinformatik
 
Kontakt

Berufsakademie Sachsen

Staatliche Studienakademie Glauchau

Telefon: 03763/ 173 -0
Fax: 03763/ 173-180
E-Mail: info@ba-glauchau.de
Kontaktformular öffnen

Postanschrift

Staatliche Studienakademie Glauchau
Kopernikusstraße 51
08371 Glauchau